Unsere Service-Angebote
Infos zu Rumänien

Hotels-Selbstbuchung bei Hotelanbieter ohne Vermittler in Bukarest

 

 

 


Willkommen bei Rumänien-Info - Ihrem Reiseführer für Rumänien
 

Bukarest, die Stadt ...und ihre Geschichte
 

Entdeckung der Stadt

Die erste Erwähnung dieser Stadt erschien im Neolithikum, so dass feststeht, dass die Gründung dieser Gemeinde in der frühen Antike stattfand.Diese Gemeinde unterhielt damals gute Beziehung mit allen wichtigen Gemeinden in ihrer Nachbarschaft.

  Ende des 16. Jahrhunderts bezog Bukarest hinsichtlich der Anzahl ihrer Einwohner und seiner wirtschaftlichen Kraft Position unter den größten christlichen Städten Südosteuropas . Die erste Urkunde über die Stadt wurde von Vlad Tepes Kanzlei am 20 September 1459 erstellt. Der Legende nach wurde die einstige Siedlung am Ufer der Dâmbovita von einem Fürstensohn, Haiduken, Fischer oder Hirten mit Namen Bucur gegründet. Der Name Bucur ist thrakisch-geto-dakischen Ursprungs und führt in ferne Zeiten zurück. Bucur wie auch Bucuresti sind mit dem rumänischen Wort "bucurie" - "Freude" verwandt. 


Zu Beginn des 20.Jahrhundert waren die Bukarester Strassen durch Gaslampen und elektrischem Licht beleuchtet Die technischen Entwicklungen dieser Epoche hielten auch in Bukarest Einzug, sodass im Jahre 1904 die elektrische Straßenbahn zum ganz alltäglichen Transportmittel wurde.

 
Zwischen 1930 - 1940 entwickelte sich die Stadt sehr schnell.
In dieser Zeit wurden die größten Immobilien und Wohnhäuser mit mehreren Stockwerken im Stadtzentrum und auch im Randgebiet um Bukarest gebaut.
In den 30'er Jahren nannte man Bukarest "Klein Paris" wegen seiner Boulevards, Bäume und Zivilisation.
Eine Reise nach Bukarest hatte aus touristischer Sicht den gleichen Stellenwert wie eine Reise nach Paris

Die kommunistische Zeit wurde für Bukarest eine sehr dunkele Zeit. In den 24 Jahren seiner Regentschaft hat Ceausescu das Stadtbild umgepflügt wie kein anderer rumänischer Herrscher vor ihm. Der Diktator war besessen von dem Drang, aus Bukarest eine Hauptstadt der Superlative zu machen. Zu diesem Zweck ließ er zu Beginn der 80er Jahre rund ein Drittel der Altstadt südlich des Flüsschens Dimbovita abreißen und 40000 Bewohner verloren ihr Zuhause.
Geographische Daten

Die Stadt hat eine Gesamtfläche von 228 Quadratkilometer, das bedeutet 0,8 Prozent von der Gesamtfläche Rumäniens. Die Stadt liegt ungefähr 64 km von der Donau entfernt, 100 km von den Gebirgen und 250 km vom Schwarzen Meer.

Das Rumänische Athenäum

Dieses Gebäude wurde am 14/26 Februar 1888, nach dem Architektenplan von Albert Galleron (Franzose) und Constantin Baicoianu (Rumäne), eröffnet.

  Der Verein "Atheneul Roman" hatte damals nicht das notwendige Geld für den Bau dieses Gebäudes, sodass man eine Initiative gründete, die den Appell an die Bevölkerung richtete: "Dati un Leu pentru Ateneu" (Spenden Sie eine Leu für das Athenäum). Diese Initiative hat einen großen Erfolg erzielt.
Im wunderbaren neuklassischen Gebäude des Athenäums finden internationale Konzerte oder Konzerte des philharmonischen Orchesters George Enescu statt.
Hier traten Dirigenten wie George Enescu, Dinu Lipatti, Maurice Ravel, David Oistrach, Yahudi Menuhin u.v.a. auf. Vor dem Gebäude befindet sich ein kleiner Garten in dem sich die Bronzestatue des größten rumänischen Dichters Mihai Eminescu
 

Das Museum "Curtea Veche" (Alter Fürstenhof)

Die Ruinen aus dem 15.Jahrhundert des Palastes des Vlad Tepes - Gründer der Stadt , maßgebend für die Draculamythen und bei den Anregungen über die orthodoxe Kirche. Villen im Second Empire Baustil.
Neben diesen Ruinen befindet sich auch die älteste Kirche aus Bukarest "Buna Vestire". Diese Kirche wurde im 16. Jahrhundert gebaut.

Weitere Informationen zu Bukarest
Stadtführer Bukarest online
Deutschsprachige Sightseeing Tour Stadtführung Bukarest


Das Dorfmuseum

In Bukarest gibt es 40 Museen, in denen wahre Schätze aufbewahrt werden. Das Dorfmuseum - ein Freilichtmuseum Museum - liegt im Herastrau-Park, in der Nähe des Triumphbogens. Auf einer Fläche von 15 ha, neben dem See, gibt es 298 authentische Exponate bäuerlicher Architektur aus allen Gegenden Rumäniens.

Andere Museen, die man unbedingt sehen sollte, sind: das Nationale Kunstmuseum, das Museum der Kunst-Sammlungen, das Nationale Museum für Geschichte, in der Calea Victoriei, welches Gold- und Silbergegenstände und Edelsteine des Staatsschatzes aufbewahrt

Hop-on, Hop-off-Bus-Touren in Bukarest : City Tour Bus



 
Biblioteca Centrala Universitara   Hotel Intercontinental

Deutschsprachige Sightseeing Tour Stadtführung durch Bukarest

Hop-on, Hop-off-Bus-Touren in Bukarest: : City Bus – Rundtour

Über 100 Bilder aus Bukarest :

New Page 1

GMB1FR007.jpg (7363 bytes)


Linkpartner und Sponsoren dieser Website :

www.osteuropa-info.net - Reiseinformationen für Ferienhaus Urlaub und Reisen in Osteuropa, Estland, Lettland, Litauen, Ostpreussen, Polen, Tschechien, Slowakei, Moldawien, Österreich, Ungarn, Rumänien, Schwarzes Meer, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien, Herzegowina, Bulgarien, Albanien, Mazedonien, Griechenland, Adria, Mittelmeer
www.bukarest-info.de - Reiseführer Bukarest - Bilder von Bukarest - Fotos - Informationen über Bukarest für Urlaubs- und Geschäftsreisende
- Restaurieren